Alambic Classique Caroni 15 Jahre 1999/2014

Heyho Rumfans,
schön, dass ihr beim BarrelProof Rum Review Nummer 22 wieder dabei seid!

Heute habe ich meinen ersten Rum vom einem kleinen unabhängigen Abfüller aus Bas Wörishofen in Deutschland – Alambic Classique – für Euch. Alambic Classique ist Euch mit großer Wahrscheinlichkeit nicht einmal bekannt – haben Sie doch erst eine an beiden Händen abzählbare Menge an Rums auf den Markt gebracht. Und es sieht leider nicht so aus, als ob die Frequenz deutlich gesteigert werden wird. Im Detail geht es heute um den Alambic Classique Caroni Master Selection 15 Jahre 1999/2014, einen Rum aus der Serie Rare Single Cask Rum vom Alambic Classique. Limitiert ist diese Einzelfassabfüllung auf 103 Flaschen, die auf eine Trinkstärke von 45% Vol. herabgesetzt worden sind.

Geliefert wird der Rum in einer den Rum Nation Standardflaschen recht ähnlichen, massiven und schweren bauchigen Flasche mit einem toll designten Etikett. Als kleines Bonbon kommt die Flasche in einer einfachen Holzkiste daher. Auch wenn die Box nicht sonderlich hochwertig, mittelmäßig verarbeitet und aus günstigstem Holz gefertigt ist, ist dies für einen 15-jährigen Rum doch eine Seltenheit. Ein Schelm, wer hier nur Marketing vermutet …

An dem auf der Flasche aufgedruckten Statement „Distilled, Matured and Bottled for Alambic Classique […]“ habe ich jedoch so meine Zweifel. Sollten die Eigentümer der Caroni Destillerie 1999 wirklich beabsichtigt haben genau dieses Fass später irgendwann einmal an Alambic zu verkaufen? „Bottled for“ nehm ihn Ihnen noch ab, aber beim Rest werde ich nochmal nachforschen müssen.

Doch nun ab zum Faktencheck und dann direkt weiter zur Verkostung.

Faktencheck

Alter: 15 Jahre
Herkunft: Trinidad
Destillerie: Caroni Distillery
Abfüller: Alambic Classique
Alkohol: 45% Vol.
Destilliert: 1999
Abgefüllt: 2014
Fassstärke: Nein
Einzelfass: Ja
Natürliche Farbe: Nein
Fassnummer: 14313
Flaschennummer: unbekannt
Flaschen insgesamt: 103

Im Glas leuchtet der Rum in einem schönen kupferfarbenen Orangebraun. Je nach Lichtverhältnissen scheint ein leichter Einschlag in Richtung rot vorhanden zu sein. Die sich am Glasrand bildenden Schlieren und Tröpfchen fließen langsam aber konstant den Glasrand hinab. Wir dürfen hier von einer mittleren bis gut ölig/cremigen Rum ausgehen.

In der Nase präsentiert sich der Caroni für die Trinkstärke von 45% intensiv und aromatisch. Im Vordergrund liegen Aromen von Kerzenwachs und Möbelpolitur, die von süßem Karamell gut transportiert werden. Das Karamell verbindet sich mit einer würzigen Honignote zu einer angenehm komplexen, spannenden Komposition. Dahinter kommen Anklänge von Kirschen und kandierten Orangenschalen – getragen von Petroleumnoten – hervor. Mittelsüß liegt der Rum jedoch eher auf der würzig-aromatischen als auf der fruchtigen Seite.

Geschmacklich beginnt der Caroni zunächst süß und fruchtig nach Kirschen und dunklen Beeren und wandelt sich später hin zu deutlich würzigeren Kompontenten. Nuancen von Kräutern, Kakao und Espresso entstehen, verblassen aber auch schnell wieder.

Im Finish sind zunächst wieder das Kerzenwachs, das Petroleum sowie der Honig präsent. Auch die Kräuter sind wieder vorhanden. Mit der Zeit weiche die karamellige Honigsüße und der Rum trockener. Stark ausgeprägte Fassaromen sind trotz der 15 Jahre Fassreife nicht auszumachen und der Abgang ist nicht sonderlich vielschichtig und bleibt nur mittellang bestehen.

Fazit und Wertung

Aroma
7.5 / 10
Geschmack
7 / 10
Aftertaste
6.5 / 10
Gesamt

Dieser Caroni ist kein typischer Vertreter seiner Gattung und unterscheidet sich deutlich von anderen Abfüllungen. Fast könnte man meinen, dass der Rum ein außergewöhnliches Finish erhalten hat. Mein Geschmack trifft dieser Rum jedoch nicht völlig und mit dieser Meinung scheine ich nicht alleine da zu stehen: Eine äußerst starke Limitierung auf lediglich 103 Flaschen und eine Verfügbarkeit von nun schon über einem Jahr sprechen für sich, denn der Rum ist in den verschiedensten Shops problemlos für ungefähr 75€ erhältlich. Versteht mich nicht falsch, der Rum ist definitiv nicht schlecht sondern liegt noch immer über dem Durchschnitt. Aber Das Bessere ist nunmal des Guten Feind und einen Rum Nation Caroni 1998/2014 gibt es mit einer 10% höheren Trinkstärke für 20€ weniger. Besorgt Euch also unbedingt ein Sample oder organisiert eine Flaschenteilung, bevor ihr eine ganze Flasche bestellt.

Ich hoffe es hat Euch gefallen und bis zum nächsten Review. Wie wäre es mal mit einem Rivière du Mât?
Euer Cornelius

1 Comments

  1. Wenn ich mich recht erinnere, habe ich bei AC auf der Homepage gelesen, dass sie schon mehr als 20 Jahre als Importeur und Abfüller aktiv sind. Damit wäre die Angabe gar nicht mehr so unmöglich.

    Wie immer ein sehr schönes Review.

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar