Pellegrini Panama 2000 Sherry Cask

Heyho Rumfans,
schön, dass ihr beim BarrelProof Rum Review Nummer 26 wieder dabei seid!

Heute führt uns unsere Entdeckungsreise nach Mittelamerika, genauer gesagt nach Panama zur Destillerie Don Jose.  Gegründet im Jahr 1936 wurde genau dort 64 Jahre später der Rum destilliert, der es in die Flasche unseres heutigen Reviews geschafft. Es handelt sich dabei um einen Pellegrini Panama 2000 Sherry Cask. Auf den Markt gebracht wurde die Abfüllung – wie der Rum des letzten Reviews auch – von dem kleinen italienischen Abfüller Pellegrini. Für diese Flasche hat er ein einzelnes, dreizehn Jahre altes Fass ausgesucht und daraus insgesamt 682 Flaschen mit 50% Vol. abgefüllt – ein für einen panamaischen Rum mit seinem recht milden und weichen Stil relativ hoher Alkoholgehalt.

Für die Herstellung dieses Rums wurde – anders als sonst üblich – sowohl auf frischen Zuckerrohrsaft als auch auf Melasse zurückgegriffen, die Destillation fand in einer kontinuierlichen Coffey-Still statt. Auf der Flasche ist als Zusatz „Sherry Cask“ angegeben – ob es sich dabei aber um ein Finish oder eine reine Sherryfassreifung  handelt konnte ich während meiner Recherchen nicht herausfinden. Das Review wird in dieser Hinsicht aber sicherlich Klarheit bringen.

Faktencheck
Alter: 13 Jahre
Herkunft: Panama
Destillerie: Don Jose Distillery
Abfüller: Pellegrini
Alkohol: 50% Vol.
Destilliert: 2000
Abgefüllt: 2013
Fassstärke: Nein
Einzelfass: Ja
Natürliche Farbe: Ja
Fassnummer:
Flaschennummer: unbekannt
Flaschen insgesamt: 682

 

Im Glas leuchtet der Pellegrini satt in einem orangen Bernsteinton. Die sich bildenden Tröpfchen benötigen eine gewisse Zeit um sich im Glas zu sammeln, trotzen der Schwerkraft dann allerdings nur kurz und fließen halbwegs zügig hinab. Dies, sowie die Tatsache, dass die gefühlte Viskosität im Glas relativ hoch ist, lassen bei lediglich 13 Jahren Alter auf eine durchaus vorhandene Süße schließen.

In der Nase wird der Eindruck aus dem Glas bestätigt: eine ausgeprägte Karamellsüße in Kombination mit angenehmer Vanille bilden wie bei den meisten süßen Rums des spanischen Stils auch hier die Basisaromen. Die vorhandenen 50 Umdrehungen sind in keiner Weise zu erkennen – blind gerochen hätte ich ihm völlig überzeugt glatte 40% attestiert. Dafür meine ich eine mir bei Rum sonst eher unbekannte Klebstoffnote wahrnehen zu können – Uhu, Pattex und wie all das Zeug heißt, ist mir sonst eber bei Bourbon bekannt. Im Hintergrund finden sich schwach würzige Anklänge von Leder und Tabak, die 13 Jahre sind nur schwach erkennbar.

Geschmacklich liegt der Rum wie erwartet auf der süßeren Seite. Die 50% sind toll eingebunden, liefern eine angenehme Intensität und werten den Rum im Vergleich zu anderen Vertretern dieser Art etwas auf. Die Karamell- und Vanillearomen sind allerdings recht dominant und überdecken subtileren Aromen wie die sich schwach durchkämpfende Orange. Nach einigen Sekunden im Mund entwickeln sich angenehme, von der Sherryfasslagerung stammende Aromen von Rosinen, dunklen Früchten und milder Schokolade. Der Sherryeinfluss ist hier dezent spürbar.

Im Abgang dominiert zunächst die Vanille, die gleich darauf von Sherryfrüchten und etwas Schokolade angereichert wird. Insgesamt wird er mit der Zeit etwas trockener, bleibt aber nicht allzu lange bestehen.

Fazit und Wertung
Tja, was soll ich sagen, vom Hocker gehauen hat mich dieser Rum leider nicht: Die Nase ist etwas nichtssagend mit kleiner Fehlnote, geschmacklich ist der Rum aber durchaus genießbar. Leider wird für diesen Vertreter aus Panama ein Preis von 70€ und mehr pro Flasche aufgerufen. Da können auch die 50%, die dem Geschmack durchaus gut tun, nichts mehr reißen und ich kann auf Grund des Preises leider keine Empfehlung aussprechen. Der Einsteiger, der geschmacklich gefallen an diesem Rum finden könnte, wird nicht bereit sein diesen Preis zu bezahlen und dem erfahrereneren Rumkenner bietet diese Abfüllung einfach zu wenig Erlebnis. Daher wundert es mich nicht, dass diese doch recht stark limitierte Einzelfassabfüllung schon lange auf dem deutschen Markt verfügbar ist und es keine Anzeichen gibt, sich beim Kauf beeilen zu müssen.

Aroma
5.5 / 10
Geschmack
6.5 / 10
Aftertaste
6 / 10
Gesamt

 

Bis zum nächsten Review,
Euer Cornelius

Hinterlasse einen Kommentar